Home      |      News      |      Termine      |      Kontakt      |      Gästebuch      |      Links      |   Impressum
 
Der Verein
1. Männer
2. Männer
Senioren
1. Frauen
2. Frauen
B-Mädchen
C-Mädchen
Jubiläum
D-Mädchen
D-Jugend
Galerie
Sponsoren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere
Geburtstagskinder im Mai.....
 
  Frank Berndt (67), Arnd Langer (64), Volker Haselbach
  (61), Susanne Wolf (57), Michael Olbrig (55),
  Andre Elstner
(40), Frank Zelinka (40), Daniel Köhler
  (36), Tom Hartmann (31), Josef Hostas (31), Sabine
  Enkelmann (29), Frank Adam (25), Dominik Fournes
 (25),
Maxi Auerbach (23), Laura Furmanczak (21), Mileen Kletschka (16)

 
     "Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Euch alles Gute!"
NEWS Bericht Hallenturnier Oderwitz

Spitzer Hallentage am 21. und 22.Januar 2017 in der Niederoderwitz 

Die Turniere des TSV 1861 Spitzkunnersdorf waren wieder eine gelungene Sache, die Zuschauer bekamen dabei recht ordentlichen Fußball zu sehen und es war an beiden Turniertagen spannend bis zum letzten Turnierspiel. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen angereisten Teams, den anwesenden Zuschauern und Fans, allen Helfern, so wie bei unseren Sponsoren recht herzlich bedanken und freuen uns Euch auch im nächsten Jahr bei uns begrüßen zu können.
 

Männer – Turnier 

Die erste Männermannschaft von Spitz wurde ihrer Favoritenstellung gerecht, verlor kein Spiel und wurde verdienter Turniersieger, vor den Männern vom TSV Ruppersdorf, die ein Spiel verloren und ein Remis holten. Ganz eng ging es dagegen beim Kampf um die Plätze drei bis fünf zu, Spitz 2. holte sich mit einem Punkt Vorsprung den dritten Rang, um Platz 4 musste sogar das Torverhältnis entscheiden, dabei setzte sich der Seifhennersdorfer SV gegen Mittelherwigsdorf durch. Für die SpG. TSV Großschönau blieb nur der letzte und 6.Platz. Bester Torschütze wurde Alexandro Plagwitz (TSV Ruppersdorf) mit 9 Toren und bester Spieler wurde Daniel Rößler vom Turniersieger Spitz 1. (4 von 9 Stimmen). Die zweite Vertretung von Spitz hatte mit Felix Ullrich den besten Torhüter des Turniers in seinen Reihen (3 von 9 Stimmen). 

Abschlussstand  

1. TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.
2.
TSV 1890 Ruppersdorf
3.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.
4.
Seifhennersdorfer SV
5.
SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf
6.
SpG. TSV Großschönau 

Damen – Turnier 

Die erste Damenmannschaft von Spitz wurde am Ende ihrer Favoritenstellung gerecht, gewann aber glücklich das Turnier, da man nur ein geschossenes Tor mehr hatte, gegenüber der zweiten Vertretung von Spitz, die wiederrum ihre starke Leistung mit Platz zwei belohnte. Mit drei Punkten Rückstand holten die Damen von Hochkirch Souverän den 3.Platz. Eng ging es dagegen beim Kampf um Platz 4 zu, diesen holte Liegau-Augustusbad durch das bessere Torverhältnis gegenüber Kittlitz. Für die dritte Mannschaft von Spitz blieb trotz einer ordentlichen Leistung nur der letzte und 6.Platz. Bester Torschützin wurde Luisa Gerz (TSV Spitzkunnersdorf 2.) mit 6 Toren und beste Spielerin wurde Laura Kuschke vom Drittplatzierten SV Grün-Weiß Hochkirch (3 von 9 Stimmen). Die dritte Vertretung von Spitz hatte mit Julia Hinners die beste Torhüterin des Turniers in ihren Reihen (5 von 9 Stimmen). 

Abschlussstand  

1. TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.
2.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.
3.
SV Grün - Weiß Hochkirch
4.
SV Liegau-Augustusbad
5.
SV Horken Kittlitz
6.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 3. 

C-Mädchen – Turnier 

Hier setzte sich der Favorit Fortuna Dresden ganz Souverän durch, gewann alle Spiele und kassierte dabei kein Gegentor! Sehr spannend war es dagegen im Kampf um die Plätze 2-4, Platz zwei sicherten sich die starken Mädels aus Erfurt nur durch das bessere Torverhältnis gegenüber der starken zweiten Vertretung von Spitz, die den starken 3.Platz holten. Nur einen Punkt dahinter kam Spitz 1. auf den undankbaren 4.Platz. Platz fünf holten sich die Gäste aus Tschechien vom FC Slovan Liberec. Für die Mädels vom SSV Neustadt / Sachsen, welche sich aber noch im Aufbau befinden, blieb nur der letzte und 6.Platz. Beste Torschützin wurde Johanna Seifert vom Souveränen Turniersieger mit 7 Toren, beste Spielerin wurde Natalie Manevova vom FC Slovan Liberec (3 von 9 Stimmen). Der Turnierletzte Neustadt hatte mit Sarah Conrad dafür die beste Torhüterin des Turniers in ihren Reihen (5 von 9 Stimmen).
 

Abschlussstand  

1.
1.FFC Fortuna Dresden
2.
1.FFV Erfurt
3.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.
4.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.
5.
FC Slovan Liberec
6.
SSV Neustadt / Sachsen 

B-Mädchen – Turnier 

Auch bei den B-Mädchen wurde Landesligist Chemnitzer FC seiner Favoritenrolle gerecht und gewann unbesiegt das Turnier. Ganz eng dagegen der Kampf um die restlichen Plätze, Spitz sicherte sich auf Grund des besseren Torverhältnisses den 2.Platz und zeigte dabei eine gute Leistung. Platz drei ging an die Mädels aus Görlitz und zwei Punkte dahinter kamen die Mädchen vom Heidenauer SV auf den vierten Platz. Enttäuschend sicherlich der letzte Platz für das Landesligateam von Fortuna Dresden. Beste Torschützin wurde Lea Detzner vom Turniersieger Chemnitzer FC mit 4 Toren, zur besten Spielerin wurde Janine Rücker vom Gastgeber (3 von 8 Stimmen) gewählt. Der FC Silesia Görlitz hatte mit Liesbeth Ulmer die beste Torhüterin des Turniers in seinen Reihen (5 von 8 Stimmen).
 

Abschlussstand

1.
Chemnitzer FC
2.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf
3.
FC Silesia Görlitz
4.
Heidenauer SV
5.
1.FFC Fortuna Dresden 

Heiko Kropp

NEWS Auswertung Doppelkopfturnier

2.Doppelkopfturnier zum Jahresbeginn

Zum Doppelkopfturnier der Abteilung Fußball im Januar 2017 fanden sich leider nur 10 Mitspieler in der Turnhalle ein. Sicherlich haben die schwierigen Witterungsbedingungen ihren Teil dazu beigetragen, aber dem Einen oder Anderen war auch die kurze Anreise zu Fuß wohl schon zu viel. Da wird immer gejammert und nachgefragt, wenn das Turnier oder andere Veranstaltungen nicht stattfinden, aber wenn dann etwas angeboten wird, kommt kaum Einer hinter dem Ofen hervorgekrochen. Vereinsleben und Gemeinschaftsgefühl könnten an solchen Tagen ausgebaut werden. Schade! Die Anwesenden Kartenfreunde wurden also in zwei Runden a 25 Spiele auf zwei Tische gelost. Insgesamt kamen nur drei Spieler mit einem positiven Ergebnis davon, wer mit dem späteren Sieger Andre Ulbricht am Tisch saß, hatte quasi auch keine Chance dazu. Zu gut waren seine Karten, die Er dann auch konsequent ausnutzte und deutlich und verdient als Sieger von den Tischen ging. Insgesamt konnten die acht bestplatzierten sich an den zur Verfügung gestellten Preisen bedienen. Einen herzlichen Dank an die Sponsoren (Sachsenklause Spitzkunnersdorf, Fleischerei Klatt, Sportgeschäft Wagus und Brauerei Löbau).  Wir würden uns freuen, wenn die Veranstaltung, deren Vorbereitung und Durchführung auch immer wieder einen gewissen Aufwand bedeutet, in den nächsten Jahren wieder von mehr Sportfreunden, speziell aus dem Ort, besucht würde.


Platz 1: Andre Ulbricht +990 Punkte
Platz 2: Michael Neumann +600 Punkte
Platz 3: Uwe Kropp +320 Punkte
Platz 4: Wolfgang Milde +-0 Punkte
Platz 5: Michael Enders -40 Punkte
Platz 6: Karsten Clemens -50 Punkte
Platz 7: Jennifer Petroll -230 Punkte
Platz 8: Dirk Clemens -400 Punkte
Platz 9: Nicole Ehrentraut -560 Punkte
Platz 10:
Jens Neumann -630 Punkte


Michael Enders

NEWS Bericht Skatturnier

17.Skatturnier zum Jahreswechsel am 28.12. 2016

Zum Jahresende wurde wieder das traditionelle Skatturnier, nun schon in der 17.Auflage durchgeführt. Dieses Mal fanden 20 Skatfreunde den Weg in den Vereinsraum der Turnhalle in Spitzkunnersdorf, dass war eine gute Beteiligung und Steigerung gegenüber dem Vorjahr. So konnte an fünf Vierertischen um die 10 gesponserten Preise gespielt werden. In einer einfach gespielten Runde fanden wie immer spannende und interessante Spiele statt und nur ein Spieler stand am Ende mit seinen Punkten im Minus und dieses Mal ging es sehr ausgeglichen und knapp zu. Am Ende hatte der Sieger nur 28 Punkte vor dem Zweiten Vorsprung und der Gewinner Peter Wilke aus Spitzkunnersdorf gewann mit soliden 805 Punkten, Herzlichen Glückwunsch! Auf Platz zwei folgte mit 777 Punkten der zum erstenmal teilnehmende Robert Schulz aus Seifhennersdorf, diesem folgte mit nur 6 Punkten weniger, also 771 Punkten auf dem dritten Platz, Andre Kropp aus Spitzkunnersdorf.
Hiermit möchten wir uns noch für die gesponserten Preise bei der Bergquell Brauerei Löbau, dem Felsenkeller Bertsdorf, der Bäckerei Schuster Oderwitz, der Fleischerei Herzog Spitzkunnersdorf und der Sachsenklause Spitzkunnersdorf, recht herzlich bedanken.

Die 10 Spieler die an diesem Abend das beste Blatt spielten, seien hiermit genannt:

01. Peter Wilke                   805 Punkte
02. Robert Schulz                777 Punkte
03. Andre Kropp                  771 Punkte
04. Frank Krönert                 715 Punkte
05. Stefan Jeschke                590 Punkte
06. Franz Sturm                    567 Punkte
07. Dieter Richter                   532 Punkte
08. Günther Siegmund             430 Punkte
09. Heiko Kropp                       377 Punkte
10. Michael Neumann                333 Punkte

Hiermit bedanken wir uns bei allen Teilnehmern, bei den Sportfreunden vom Verkaufspersonal, Jennifer Petroll und Claudia Brückner, so wie bei Andre Kropp und Peter Wilke für die Organisation der Preise. Alle trugen zu einem gelungenen und gemütlichen Abend bei und wir hoffen das wir uns beim 18.Skatturnier am 28.Dezember 2017 alle Gesund Wiedersehen.
                                    
Heiko Kropp

NEWS WIR SUCHEN.......

Hallo Sportfreunde!

Seit vielen Jahren war und ist es Tradition, dass die Spiele der jeweiligen ersten Mannschaften auch durch einen „Stadionsprecher“ begleitet werden. Leider hat sich die Anzahl der Interessenten für diesen Job auf einen Einzigen reduziert. Da dieser auch noch selbst bei den Männern aktiv spielt, finden die Spiele der Herren schon seit langem ohne akustische Untermalung statt. Wir würden uns sehr wünschen, dass sich dieser Zustand wieder ändert, und wir die 
zur Verfügung stehende Technik auch nutzen können. Desweiteren werden speziell für die Spiele im Männerbereich auch noch Kassierer und Ordner gebraucht. Es wäre schön, wenn sich Interessenten bei uns melden würden und sich einer der genannten Aufgaben annehmen würden. Das könnte einige (sowieso schon sehr aktive) Sportfreunde ein wenig entlasten und würde das „Drumherum“ wieder ein wenig professioneller wirken lassen. Denn Vereinsleben kann nur funktionieren, wenn viele Personen einen Teil dazu beitragen!

Michael Enders im Namen des Vorstandes

                                                
                                                                                                        
>>>>nächste Seite
 

 
 
Optimiert für Internet Explorer ab 5.0 und einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 / Letzte Aktualisierung: 01.05.2017