Home      |      News      |      Termine      |      Kontakt      |      Gästebuch      |      Links      |   Impressum
 
Der Verein
1. Männer
2. Männer
Senioren
1. Frauen
2. Frauen
B-Mädchen
C-Mädchen
Jubiläum
D-Mädchen
C-Jugend
Galerie
Sponsoren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 1. Männermannschaft / Aufstellung / Spielberichte

 

 


Sponsor:

 


Ullrich Bauunternehmung
Gartenstraße 4
02794 Leutersdorf
Tel.: 0162/7714596
E-Mail: Ullrich-Bau@web.de
zum Vergrößern Bild klicken  
Hintere Reihe v.l. stehend: Felix Ullrich (Mannschaftsleiter), Frank Adam, Marcel Kassek, Markus Enders, Dominik Fournes, Petr Posnar,  Petr Svoboda, Jiri Jägr, Helge Witschas (Trainer)
Vordere Reihe v.l. sitzend: Frank Seibt, Thomas Clemens, Marcel Apsel, Stephan Peschel (Torhüter), Tom Horeni, Nico Wald, Michael Enders
Es fehlen: Michal Vyskocil, Robin Jähnke, Daniel Rößler, Max Mohlau, David Große, Axel Schröter, Willy Schröter, Markus Ullrich, Peter Wilke (Verantwortlicher Männer)

Turnierbericht 18.02. 2018 - Kreisliga 1.Männer:

"Schlechtere Torverhältnis verhindert Platz 1“

 Hallenturnier in Niederoderwitz

2.Platz

.

 
Aufstellung:


Tore:
Robin Jähnke, Marcel Apsel, Daniel Rößler, Tom Horenia, Robert Reinisch, Domenik Fournes, Michael Enders

Michael Enders (5), Robert Reinisch (3), Marcel Asel (3), Tom Horeni, Dominik Fournes

Von Beginn an entwickelte sich eine „zwei Klassen Gesellschaft“. Spitz 1. und Seifhennersdorf gewannen alle Spiele recht souverän, die Teams von Spitz 2., Lok Zittau und Großschönau/Hainewalde 2. kämpften gegeneinander um den dritten Platz. Gleich im ersten Turnierspiel trafen die beiden Spitzkunnersdorfer Vertretungen aufeinander. Die Partie endete nach Toren von Michael Enders (2), Robert Reinisch (2) und Tom Horeni 5:0 für die erste Mannschaft, weil die Zweite in der eigenen Defensive doch arg viele Räume bot und im Spiel nach vorn lange nicht in Tritt kam. Die Erste versäumte es hier sogar noch die vielen Lücken in der gegnerischen Defensive konsequenter mit spielerischen Mitteln zu nutzen. Im Zweiten Spiel unterlag die zweite Mannschaft dem Seifhennersdorfer SV mit 0:3. Hier spielte man zwar schon etwas besser mit, schenkte dem Gegner vor Allem bei schnellen Gegenangriffen, wo man einfach schlecht gestaffelt stand, immer wieder relativ einfache Tore. Die Erste musste im zweiten Einsatz gegen Großschönau/Hainewalde 2. ran, war über die gesamte Zeit die klar bessere Mannschaft, ließ aber immer wieder gute Möglichkeiten zu einem höheren Ergebnis liegen. So stand am Ende ein 4:0 zu Buche (Enders, Reinisch, Apsel, Fournes). In der dritten Runde traf dann Spitz 2. auf Großschönau/Hainewalde 2. Hier ging man schnell 2:0 in Führung und spielte ordentlichen Fußball. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 wackelte man kurz, konnte sich am Ende aber nicht ins Ziel retten und kassierte noch das 2:2 (Sebastian Krause und Frank Adam). Danach kam es zum Gipfeltreffen zwischen Spitz 1. und Seifhennersdorf. Bei einem Sieg wäre das die Vorentscheidung für eines der beiden Teams gewesen. So entwickelte sich eine rassige Partie, bei der zuerst noch die ganz klaren Torchancen fehlten. Je länger die Begegnung lief, umso mehr kam Seifhennersdorf einem Treffer nahe, scheiterte aber immer wieder am glänzend aufgelegten Torhüter Robin Jähnke. In der hektischen Schlussphase, in der bei beiden Teams die Nerven etwas Blank lagen, musste Spitz durch einige zweifelhafte Entscheidungen in Unterzahl agieren und konnte mit letztem Einsatz das Unentschieden retten. Mit der letzten Aktion der Partie verschoss Seifhennersdorf noch einen berechtigten Strafstoß (gehalten von Robin Jähnke). Somit musste in den jeweils letzten Spielen der Teams das Torverhältnis entscheiden. Seifhennersdorf konnte mit einem 7:0 gegen Großschönau/Hainewalde 2. vorlegen. Dadurch musste Spitz 1. mit mindestens 7 Toren Vorsprung gegen Lok Zittau gewinnen. Doch Zittau hielt gut dagegen und Spitz spielte nicht mit der letzten Konsequenz, so stand es nach fast der Hälfte der Spielzeit noch 0:0. Erst als Michael Enders mit dem 1:0 den Knoten löste, kam Spitz ins Rollen und erzielte bis 3 Minuten vor Spielende einen 4:0 Vorsprung (weitere Treffer durch zwei Mal Marcel Apsel und Michael Enders). Dabei riskierte man in der Defensive mehr und musste sich einige Male auf das ganze Können von Robin Jähnke im Tor verlassen. Im Schlussspurt hätte Spitz also noch drei Treffer erzielen müssen, verkrampfte nun aber bei seinen Angriffsbemühungen und spielte den eigenen Ballbesitz nicht mehr sauber zu Ende. Somit sollte am Ende der zweite Tabellenplatz stehen. Zuvor verpasste Spitz 2. in ihrem Spiel gegen Lok Zittau den dritten Platz knapp. Ein Sieg wäre nötig gewesen, und lange Zeit führte man auch. Am Ende musste man sich in einem spektakulären Spiel mit einem 4:4 (2x Sebastian Krause, 2x Frank Adam), zufriedengeben und das reichte leider nur für den vierten Platz. Für Spitz 2. War es ein schwieriges Unterfangen. Personell nicht voll besetzt musste man gleich zu Beginn gegen die beiden schwersten Gegner antreten und kassierte hohe Niederlagen, weil man noch gar nicht im Turnier angekommen war. Zum Ende hin besserte sich das Ganze zusehends, aber leider fehlte ein Tor im letzten Spiel zum dritten Platz. Spitz 1. kann mit dem Ergebnis zufrieden sein. Man verkaufte sich trotz einiger Ausfälle ordentlich und kassierte kein Gegentor im Turnier. Dass am Ende drei Tore zum Turniersieg fehlten, lag vor Allem in der mangelnden Konsequenz beim Herausspielen und Ausnutzen von Torchancen in den ersten beiden Spielen. Hier war man nicht konzentriert genug, das sollte sich am Ende rächen. Der Sieg geht somit nicht unverdient an Seifhennersdorf, weil die SSV-Kicker genau in dieser Disziplin besser waren. Man agierte in den Spielen mit deutlichem Ergebnis einfach klarer, nutzte seine spielerischen Möglichkeiten konsequenter aus und war nervenstärker vor dem Tor.

Auszeichnung bester Torhüter: Ronny Volkmer (Großsch./ Hainew. 2) Auszeichnung bester Spieler: Sebastian Krause (Spitz 2)
Torschützenkönig: Markus Böhme (Seifhennersdorf, 6 Tore)

Fazit: Alles in Allem, trotz der Emotionen bei Spitz 1. gegen Seifhennersdorf ein sehr faires Turnier unter der guten Leitung der Schiedsrichter Michael Olbrig, Uwe Kropp und Hendrick Liersch. Einen Dank auch noch an alle Anderen, die an dem Turnier, seiner Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren!    (MiE)

Ergebnisse

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.

:

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.

5 : 0

ESV Lok Zittau :

SpG. TSG Hainewalde

4 : 0

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.

:

Seifhennersdorfer SV

0 : 3

SpG. TSG Hainewalde 

:

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.

0 : 4

Seifhennersdorfer SV

:

ESV Lok Zittau  

6 : 1

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.

:

SpG. TSG Hainewalde

2 : 2

Seifhennersdorfer SV

:

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.

0 : 0

ESV Lok Zittau

:

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.

4 : 4

SpG. TSG Hainewalde

:

Seifhennersdorfer SV 

 0 : 7

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.

:

ESV Lok Zittau

4 : 0


Abschlusstabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Punkte

1.

Seifhennersdorfer SV

04

16 : 01

10

2.

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 1.

04

13 : 00

10

3.

ESV Lok Zittau

04

09 : 14

04

4.

TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.

04

06 : 14

02

5.

SpG. TSG Hainewalde

04

02 : 17

01


Nächstes Spiel: 25.02.2018 um 14.00 Uhr bei Empor Deutsch Ossig (17.Punktspiel) - Sonntag!

Offene Termin: gegen Bertsdorfer SV (16.Punktspiel)


Aktuelle Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga Staffel 3 des FVO:
Fussball.de Aktuelle Ergebnisse

Weitere Termine:
03.03.2018 um 15.00 Uhr bei Horken Kittlitz (18.Punktspiel)
10.03.2018 um 15.00 Uhr gegen SpVgg. Ebersbach (19.Punktspiel)
17.03.2018 um 15.00 Uhr bei Rotation Oberseifersdorf (20.Punktspiel)
24.03.2018 um 15.00 Uhr gegen TSG Hainewalde (21.Punktspiel)
31.03.2018 um 15.00 Uhr gegen FSV Oderwitz 02 2. (15.Punktspiel)
07.04.2018 um 15.00 Uhr beim Ostritzer BC (22.Punktspiel)
14.04.2018 um 15.00 Uhr gegen Schönbacher FV (23.Punktspiel)
21.04.2018 um 15.00 Uhr bei ISG Hagenwerder (24.Punktspiel)
28.04.2018 um 15.00 Uhr gegen FSV Oppach (25.Punktspiel)
05.05.2018 um 13.00 Uhr bei GFC Rauschwalde 2. (26.Punktspiel)
12.05.2018 um 15.00 Uhr gegen TSV Großschönau. (27.Punktspiel)
19.05.2018 Nachholspiele möglich
26.05.2018 um 15.00 Uhr bei Neusalza-Spremberg 2. (28.Punktspiel)
02.06.2018 um 15.00 Uhr gegen TSG Lawalde (29.Punktspiel)
09.06.2018 Nachholspiele möglich
16.06.2018 um 13.00 Uhr bei FSV Oderwitz 02 2. (30.Punktspiel)
23.06.2018 Kreispokal - Endspiel ; Religation Aufstieg
27.06.2018 Nachholspiele möglich
13.07.2018 um 18.00 Uhr Ortsmeisterschaft Feld (Rasenplatz Spitze) - Freitag
13.07. - 15.07.2018 Sommerfest der Vereine (Sportplatzgelände)
08.12.2018 um 10.00 Uhr Ortsmeisterschaft Halle (Turnhalle Leutersdorf)
28.12.2018 um 19.00 Uhr Skatturnier zum Jahreswechsel (Vereinsraum)
11.01.2019 um 19.00 Uhr 4.Doppelkopfturnier zum Jahresbeginn (Vereinsraum)



 

 Saison 2017/2018

 
Kreisliga Staffel 2

Herren

Aktuelle Tabelle

01. FSV Oderwitz 02 2. 38
02. Deutsch Ossig 29
03. TSV Großschönau 27
04. Neusalza-Spremb. 2. 26
05. SV Horken Kittlitz 23
06. Bertsdorfer SV 22
07. Ostritzer BC 22
08. TSV Spitzkunnersdorf 21
09. ISG Hagenwerder 21
10. Schönbacher FV 20
11. Oberseifersdorf 20
12. TSG Lawalde 19
13. FSV Oppach 14
14. TSG Hainewalde 13
15. SpVgg. Ebersbach 13
16. GFC Rauschwalde 2. 08

Stand: 17.02.2018

 
-- SPIELSZENEN ----------
 
Hallenturnier
in Niederoderwitz

 


------------- 18.02.18 ----
Optimiert für Internet Explorer ab 5.0 und einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 / Letzte Aktualisierung: 21.02.2018